Wir stehen

Ihnen als Fachmann im Bereich Reifenservice gerne mit unseren Dienstleistungen; auch über die Reifenmontage und das Auswuchten hinaus, zur Verfügung: -für PKW und LKW.

Bremsen

Bremsscheiben & Bremsbeläge

 

Die in Fahrzeugen gängigsten Bremsenarten sind Klotzbremse, Scheibenbremse und Trommelbremse. Sie funktionieren etwas anders, jedoch alle mit dem gleichen Ziel: die Geschwindigkeit zu verringern. Wie wichtig die 100%ige Funktionsfähigkeit einer Bremse, gerade bei hohen Geschwindigkeiten unter sämtlichen Umständen ist, braucht nicht argumentiert zu werden.

 

Scheibenbremsen sind so konstruiert, dass beim Bremsvorgang die im Bremssattel befestigten Bremsbeläge gegen die Rad-mitlaufende Bremsscheibe gedrückt werden. Durch diesen Vorgang wird Bewegungsenergie in Wärmeenergie umgewandelt und so kann die Geschwindigkeit eines Fahrzeuges reduziert werden.

 

Die beanspruchten Bremsflächen unterliegen natürlich im Laufe der Zeit einem Verschleiß. Die Lebensdauer von Bremsscheiben und Bremsbelägen richtet sich in erster Linie nach der Beanspruchung und nach dem persönlichen Fahrstil. Es sollte unbedingt Wert darauf gelegt werden, zumindest im Rahmen einer fachmännischen Inspektion, die Verschleißteile regelmäßig zu überprüfen und rechtzeitig auszutauschen - schließlich geht es um Ihre Sicherheit!

 

Unsere KFZ-Mechaniker achten bei jeder Inspektion, aber auch bei Radwechseln auf den Zustand ihrer Bremsen und weisen Sie bei Handlungsbedarf darauf hin!

 

Bremsflüssigkeit

 

Die Effektivität des Bremsvorganges hängt zum einen von der Materialtemperatur ab - diese ist materialbedingt und kann durch ein gutes Belüftungssystem optimiert werden. Zum anderen wirkt sich der ausgeübte Bremsdruck aus. Bei modernen Fahrzeugen wird der auf das Bremspedal ausgeübte Druck in der Regel durch Bremskraftverstärker intensiviert weitergegeben. Dabei spielt die Bremsflüssigkeit eine Rolle.

 

Bremsflüssigkeit überträgt mittels hydraulischer Kräfte den Pedaldruck auf die Bremszylinder. Im Laufe der Zeit nimmt diese Bremsflüssigkeit Wasser auf. Diese Verdünnung reduziert die Bremsfähigkeit und verlängert den Bremsweg - im Extremfall kann ein zu hoher Wasseranteil sogar zum Bremsversagen führen.

 

Umso wichtiger ist es, auch die Bremsflüssigkeit regelmäßig zu überprüfen. Durchschnittlich alle 2 Jahre sollte die Bremsflüssigkeit ausgetauscht werden. Dies sollte unbedingt von einer Fachwerkstatt gemacht werden - wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Haben Sie Fragen, oder möchten Sie Ihre Bremsflüssigkeit testen? 

Kommen Sie doch einfach vorbei, wir führen gerne einen unverbindlichen und kostenlosen Check durch, damit Sie auf der sicheren Seite sind!